Über das Hören

Äußeres Ohr: Die Ohrmuschel nimmt die Schallwellen auf und leitet sie durch den Gehörgang zum Trommelfell.

Mittelohr: Die Schallwellen versetzen das Trommelfell und die Gehörknöchel in Schwingung.

Innenohr: Durch die Schwingungen geraten die Haarzellen im Innenohr (Cochlea)
in Bewegung. Die Haarzellen wandeln die Bewegungen in elektrische Impulse um und leiten sie weiter über den Hörnerven zum Gehirn. Im Gehirn entsteht dann die Hörwahrnehmung.

Weitere Seiten