Deutsch

Achtung Baustelle!

Liebe Patienten,

ab dem 05.10.2020 sind die Parkplätze auf dem Gelände vorübergehend gesperrt. Es finden Umbaumaßnahmen statt.
Krankentransporte und Fahrdienste für Menschen mit Behinderungen dürfen auf das Gelände zum CIC fahren und zum Absetzen kurz halten.

Wir danken für Ihr Verständnis!
Ihr CIC-Team

2020-11-09T14:27:51+01:00

Wichtige Information zum Corona Virus

Liebe Patienten/innen,
wir hoffen, es geht Ihnen gut!

Wir stehen Ihnen wieder für persönliche Rehabilitations- bzw. Kontrolltermine zur Verfügung.

Bitte beachten Sie folgende Schutzmaßnahmen:
Kommen Sie max. mit einer Begleitperson ins CIC.
Bitte meiden Sie – soweit es möglich ist – die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und kommen mit dem eigenen Pkw oder lassen sich fahren
Alle Patienten und Besucher werden dringend gebeten, einen Mund-und Nasenschutz zu tragen. Sofern Sie keinen Mundschutz zur Verfügung haben, stellen wir Ihnen gerne einen Einwegmundschutz zur Verfügung.
Bitte achten Sie beim Betreten des CIC auf den Mindestabstand und waschen sich die Hände. Anschließend nimmt Sie Ihr/e Therapeut/-in in Empfang und begleitet Sie in den Therapieraum.
Unsere Mitarbeiter tragen zu Ihrem und ihrem eigenen Schutz ebenfalls einen Mund-und Nasenschutz.
Für Patienten, die aufgrund ihrer Hörbeeinträchtigung auf das Mundbild angewiesen sind, halten Ihre Therapeuten transparente Gesichtsvisiere bereit.
Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Sicherheitsgründen weiterhin keine Patienten mit schweren chronischen Erkrankungen oder Krankheitssymptomen wie Halsschmerzen, Husten und/oder Fieber behandeln können. Auch ist eine Behandlung nicht möglich, wenn Sie in Kontakt mit einer an Corona erkrankten Person stehen. Sollten Sie selbst bereits eine Corona-Infektion überstanden haben, teilen Sie es uns bitte mit.

Für Fragen oder Terminvereinbarungen melden Sie sich bitte entweder telefonisch unter 030-609 716-0, per Mail unter info@cic-berlin-brandenburg.de oder per SMS unter 01577-470 744 7.
Bleiben Sie gesund!
Ihr Team des CIC

Notfalltermine

Notfalltermine sind am gleichen Tag möglich. Bitte kommen Sie jedoch nicht ohne vorherige Anmeldung. Wir können wegen der Abstandsregeln nur begrenzt Patienten in unseren Wartebereich lassen. Wir bitten Sie daher, grundsätzlich alle Termine (also auch Notfalltermine für akute Beschwerden) vorher telefonisch oder per Mail zu vereinbaren, damit wir möglichst gut planen und lange Wartezeiten vermeiden können.

Telefon: 030 – 609 716 0

Email: info@cic-berlin-brandenburg.de

Hausordnung

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrter Patienten,
sehr geehrte Angehörige und Besucher,

Sie werden sicherlich dafür Verständnis haben, dass bei einer so großen Zahl von Patientinnen und Patienten für einen geregelten Behandlungsablauf eine Hausordnung bestehen muss. Bitte unterstützen Sie durch Ihr verantwortungsbewusstes Mitwirken unsere Bemühungen um Ihre Gesundheit, um dadurch im Interesse aller Patientinnen und Patienten Störungen zu vermeiden und um den angestrebten Reha-Erfolg nicht zu gefährden.

Geltungsbereich:
Die Hausordnung gilt für das gesamte CIC Cochlear Implant Centrum Berlin-Brandenburg. Sie ist für alle Patientinnen, Patienten, Angehörige und Besucher gültig. Bitte halten Sie sich im Interesse Aller an die in der Hausordnung aufgestellten Festlegungen. Die Hausordnung kann durch abteilungsspezifische Regelungen ergänzt werden.

Allgemeines:
Wir bitten Sie, den Anordnungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Folge zu leisten. Dies gilt insbesondere bei Hygienemaßnahmen, sowie in Brand- und Katastrophenfällen.
Im CIC besteht grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.
Nur in Ausnahmefällen und in Abstimmung mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern darf dieser kurzzeitig im Rahmen der Therapie/Behandlung abgenommen werden.
Ein respektvoller Umgang untereinander ist uns sehr wichtig!
Aus diesem Grunde werden rassistische, diskriminierende und sexistische Äußerungen von Patientinnen, Patienten, Angehörigen und Besuchern nicht geduldet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter behalten sich bei solchen Äußerungen Maßnahmen vor.

Einrichtungsgegenstände und im Zusammenhang mit der Behandlung verwendete Geräte sind schonend und mit der gebotenen Sorgfalt zu behandeln. Für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden wird der Verursacher /Erziehungsberechtigte /Betreuer haftbar gemacht.

Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit. Im CIC ist das Rauchen nicht gestattet. Nur im Bereich des überdachten Wegs darf geraucht werden. Bitte rauchen Sie nicht unmittelbar vor den Eingängen des CIC, der Beratungsstelle sowie der Kita.

Behandlung:
Bitte halten Sie die vereinbarten Termine ein. Der Erfolg Ihrer Behandlung hängt ganz wesentlich auch davon ab, dass alle therapeutischen Maßnahmen kontinuierlich durchgeführt werden können.
Wir bitten Sie, 5 Minuten vor Ihrem Termin bei uns zu sein. Bei verspäteter Ankunft können sich die Behandlungszeiten verkürzen, um den planmäßigen Beginn der darauf folgenden Behandlung zu gewährleisten.
Sollten Sie Termine aus persönlichen Gründen absagen oder verschieben wollen bitten wir Sie, sich spätestens 24 Stunden vorher mit uns in Verbindung zu setzen. Für alle Stornierungen, welche weniger als 24 Stunden vor dem Termin vorgenommen werden, müssen wir leider eine Ausfallgebühr in Höhe von 20,00 Euro erheben.

Verkehr auf dem Gelände:
Auf dem Gelände steht eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung. Fahrzeuge dürfen nur auf den dafür bestimmten Plätzen abgestellt werden. Die Parkplätze sind unbewacht. Bei Verlust von Gegenständen oder für Beschädigungen in oder an Ihrem Fahrzeug haften wir nicht. Es gilt die STVO.

Zuständigkeiten:
Die hausrechtlichen Befugnisse werden von der Geschäftsführung oder einem/r von ihr Beauftragten ausgeübt. Die Geschäftsführung ist berechtigt, Verstöße zu ahnden und ggf. von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.
Zur Veröffentlichung bestimmte Film-, Fernseh-, Funk- und Fotoaufnahmen aus dem CIC bedürfen grundsätzlich der Erlaubnis der Geschäftsführung.

Zuwiderhandlungen:
Bei Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung wird eine Ermahnung ausgesprochen. Schwerwiegende oder wiederholte Verstöße können zu einem Behandlungsabbruch führen.
Die Geschäftsführung und die Leitungsmitglieder behalten sich vor, bei Zuwiderhandlungen auch für Besucher ein Hausverbot auszusprechen.

Änderungsrecht:
Die vorliegende Hausordnung darf nach Ermessen der Geschäftsführung geändert werden.

Berlin, Oktober 2020
Katja Rothe
– Geschäftsführung –
Content Goes Here

2020-11-13T14:19:41+01:00

Verlegung Symposium

Verlegung Symposium

Vom 24.-25. September 2021 veranstaltet das Cochlear Implant Centrum Berlin-Brandenburg sein 5. bundesweit ausgeschriebenes Cochlear Implant Symposium. Wir konnten namenhafte Referenten gewinnen, die ein breites Spektrum an wissenschaftlichen Disziplinen und praktischen Erfahrungen vertreten. Als thematische Schwerpunkte sind geplant: neurologisch-physiologische Forschungen zu Hörvorgang und Sprachentwicklung mit CI, Rehabilitation von Kindern und Erwachsenen mit CI, Gleichgewichtsdiagnostik, Erfahrungen mit einseitiger Taubheit und CI-Versorgung, Musikhören mit CI, Cochlear Implant und Kinder mit weiteren Behinderungen, Taubblindheit, Hören und das Alter. Wir erwarten etwa 200 Teilnehmer: Eltern von Kindern mit CI, erwachsene CI-Tragende, Erzieher, Lehrer, Ärzte und Therapeuten.
Veranstaltungsort: Spreespeicher, Stralauer Allee 2, 10245 Berlin

2020-11-13T13:23:54+01:00

Datenschutzinformation für Patienten

Datenschutzinformation für Patienten

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren zu welchem Zweck unser Zentrum Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. Verantwortung für Datenverarbeitung

CIC – Cochlear Implant Centrum Berlin- Brandenburg gGmbH

Paster-Behrens-Str. 81,  12359 Berlin       Tel.: 030 – 609 716-0

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn  Karsten Witt

per E-Mail unter:  cic@dsb-email.de     bzw.  postalisch über unsere Geschäftsstelle.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsauftrag zwischen Ihnen und dem CIC und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen z. B. Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir erheben.
Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

Neben diesen patientenbezogenen Verarbeitungen bedarf es auch einer verwaltungsmäßigen Abwicklung Ihrer Behandlung. Dies bedingt im Wesentlichen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Abrechnung Ihrer Behandlung, aus Gründen des Controllings/ der Rechnungsprüfung, zur Geltendmachung, Ausübung sowie Verteidigung von Rechtsansprüchen sowie der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben zur Nachweisführung und Dokumentation.

3. Wer hat Zugriff auf Ihre Daten

Die an Ihrer Behandlung beteiligten Personen haben Zugriff auf Ihre Daten oder die Verwaltung, die die Abrechnung Ihrer Behandlung vornimmt. Ihre Daten werden von Fachpersonal oder unter dessen Verantwortung verarbeitet. Dieses Fachpersonal unterliegt entweder dem sog. Berufsgeheimnis oder einer Geheimhaltungspflicht. Der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten wird gewährleistet!

4. Empfänger Ihrer Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung oder Abrechnungsstellen der Krankenkassen sein.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend im Zusammenhang mit Ihrer Behandlung, zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

5. Speicherung Ihrer Daten

Folgende Daten werden vom CIC gespeichert:

  • Ihre Stammdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum und-Ort, Anschrift, Telefonnummer, Emailadresse, Sozialanamnese, Mitgliedschaft Krankenkasse und Versicherungsnummer)
  • Rehabezogene Daten (Einweisender Arzt, Gesundheitsdaten, Diagnosen, Audiometriedaten, Arztberichte, Dokumentation über Rehabilitationsverlauf, Kostenübernahmen der Krankenkasse)
  • Sonstige Daten (Betreuungseinrichtungen, Bestellvorgänge von CI-Herstellerfirmen, technische Daten )

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten teils mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren.

6. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

7. Rechtliche Grundlagen

Die wesentlichen Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind:
–  Artikel 9 Absatz 2h, Absatz 3, Absatz 4 DSGVO
in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz
–  §301 SGB V (Sozialgesetzbuch V)
–  §§630 ff BGB (Bürgerliches Gesetzbuch).

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

2020-03-25T13:19:06+01:00

Datenschutz

Datenschutzhinweise

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen:

Katja Rothe

Diese Datenschutzerklärung informiert über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Website des:

CIC Cochlear Implant Centrum Berlin-Brandenburg gGmbH

Werner Otto Haus
Paster-Behrens-Str. 81
12359 Berlin
Tel. +49 (0) 30 60 97 16 0

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Für weitere Fragen können sie sich auch gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: Karsten Witt – erreichbar per Email unter: cic@dsb-email.de

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Anonyme Datenerhebung

Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern in diesem Zusammenhang keinerlei persönliche Daten. Um unser Angebot zu verbessern, werten wir lediglich statistische Daten aus, die keinen Rückschluss auf Ihre Person erlauben.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Die im Rahmen der uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, E-Mail-Adresse, Straße/Hausnummer, PLZ/Stadt, Adresszusatz, Bundesland) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Wir erheben personenbezogene Daten (Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person) nur in dem von Ihnen zur Verfügung gestellten Umfang. Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung sowie zur Bearbeitung Ihrer Anfragen. Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden alle personenbezogenen Daten zunächst unter Berücksichtigung steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen gespeichert und dann nach Fristablauf gelöscht, sofern Sie der weitergehenden Verarbeitung und Nutzung nicht zugestimmt haben.

Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt nicht. Ausgenommen hiervon sind lediglich unsere Dienstleistungspartner, die wir zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses benötigen. In diesen Fällen beachten wir strikt die Vorgaben nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 der DSGVO. In anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Beim Aufruf der Webseite www. cic-berlin-brandenburg.de werden durch den Internet-Browser, den der Besucher verwendet, automatisch Daten an den Server dieser Webseite gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Bis zur automatischen Löschung werden nachstehende Daten ohne weitere Eingabe des Besuchers gespeichert:

  • IP-Adresse des Endgeräts des Besuchers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs durch den Besucher
  • Name und URL der vom Besucher aufgerufenen Seite
  • Webseite, von der aus der Besucher auf unsere Webseite gelangt (sog. Referrer-URL)
  • Browser und Betriebssystem des Endgeräts des Besuchers sowie der Name des vom Besucher verwendeten Access-Providers.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt. Der Betreiber dieser Website hat ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung zu dem Zweck,

  • die Verbindung zur Webseite zügig aufzubauen,
  • eine nutzerfreundliche Anwendung der Webseite zu ermöglichen,
  • die Sicherheit und Stabilität der Systeme zu erkennen und zu gewährleisten und
  • die Administration der Webseite zu erleichtern und zu verbessern.

Die Verarbeitung erfolgt ausdrücklich nicht zu dem Zweck, Erkenntnisse über die Person des Besuchers der Webseite zu gewinnen.

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel für Login und E-Mailverkehr, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

YouTube

Unsere Webseite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube- Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung vonYouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Google Maps

Google Maps Auf unserer Website verwenden wir Google Maps (API) von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen. Über die Nutzung dieses Dienstes kann Ihnen beispielsweise unser Standort angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert werden.

Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen über Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich aus Ihrem Google-Benutzerkonto ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Google Ireland Limited mit Sitz in Irland ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen “Privacy Shield” zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

Wenn Sie mit der künftigen Übermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die Möglichkeit, den Webdienst von Google Maps vollständig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden.

Diese Verarbeitungsvorgänge erfolgen ausschließlich bei Erteilung der ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Die Nutzungsbedingungen von Google können Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html einsehen, die zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html

Ausführliche Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Maps finden Sie auf der Internetseite von Google (“Google Privacy Policy”): https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Google Webfonts

Diese Seite verwendet zur Darstellung der Schrift sogenannte Webfonts. Diese werden von Google bereitgestellt (https://www.google.com/webfonts/). Dazu lädt beim aufrufen unserer Seite ihr Browser die benötigte Webfont in ihren Browsercache. Dies ist notwendig damit auch ihr Browser eine optisch verbesserte Darstellung unserer Texte anzeigen kann. Wenn ihr Browser diese Funktion nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von ihrem Computer zur Anzeige genutzt.

Weitergehende Informationen zu Google Webfonts finden sie unter https://developers.google.com/fonts/faq?hl=de-DE&csw=1

Allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz bei Google finden sie unter https://www.google.com/intl/de-DE/policies/privacy/

Recht auf Auskunft, Löschung, Einschränkung, Sperrung

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden. Kein Auskunftsrecht besteht, wenn die Erteilung der begehrten Informationen gegen die Verschwiegenheitspflicht gem. § 83 StBerG verstoßen würde oder die Informationen aus sonstigen Gründen, insbesondere wegen eines überwiegenden berechtigten Interesses eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Hiervon abweichend kann eine Pflicht zur Erteilung der Auskunft bestehen, wenn insbesondere unter Berücksichtigung drohender Schäden Ihre Interessen gegenüber dem Geheimhaltungsinteresse überwiegen. Das Auskunftsrecht ist ferner ausgeschlossen, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, sofern die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Auskunftsrecht nicht ausgeschlossen ist und Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, können Sie von uns Auskunft über folgende Informationen verlangen:

  • Zwecke der Verarbeitung
  • Kategorien der von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen als betroffene Person erhoben worden sind, die verfügbaren Informationen über die Datenherkunft
  • ggf. im Fall der Übermittlung an Empfänger in Drittländern, sofern kein Beschluss der EU-Kommission über die Angemessenheit des Schutzniveaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vorliegt, Informationen darüber, welche geeigneten Garantien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der personenbezogenen Daten vorgesehen sind.

Sie haben ein Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”), sofern die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, des Rechts auf Information oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, erforderlich ist und einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig
  • Die Rechtfertigungsgrundlage für die Verarbeitung war ausschließlich Ihre Einwilligung, welche Sie widerrufen haben
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt, die wir öffentlich gemacht haben
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung von uns nicht öffentlich gemachter personenbezogener Daten eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten. Die Einschränkung kann in diesem Fall für die Dauer verlangt werden, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie verlangen statt Löschung die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten
  • Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung benötigt, die Sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
  • Sie haben Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt. Die Einschränkung der Verarbeitung kann solange verlangt werden, wie noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Bevor wir die Einschränkung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

Datenübertragbarkeit

Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Vertrag beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet in diesem Fall folgende Rechte, sofern hierdurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden: Sie können von uns verlangen, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unserseits zu übermitteln. Soweit technisch machbar, können Sie von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

Widerspruch

Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Profiling. Nach Ausübung des Widerspruchsrechts verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung einlegen. Das gilt auch für ein Profiling, das mit einer solchen Direktwerbung in Verbindung steht. Nach Ausübung dieses Widerspruchsrechts werden wir die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verwenden. Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an unsere zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse formlos mitzuteilen.

Widerruf einer Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, ggf. per Telefax oder an unsere Postadresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist.

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 05. Feb 2020. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern und/oder an geänderte Behördenpraxis oder Rechtsprechung anzupassen.

Weitere Datenschutz-Informationen:

Datenschutzinformationen für Patienten

2020-03-25T13:22:04+01:00

Musiktherapie

Musiktherapie

Im Rahmen der CI – Rehabilitation in unserem Haus können Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Angebot der Musiktherapie teilnehmen.

Kinder

Kinder lieben Spielplätze! Bei uns findet Ihr Kind einen „musikalischen Spielplatz“, den es mit allen Sinnen und seinen individuellen Bedürfnissen und Ideen entsprechend entdecken und erforschen kann. Zu den beliebtesten Spielformen gehört das freie und strukturierte Experimentieren und Gestalten mit der Stimme und mit einer breiten Palette von Musikinstrumenten. Das Erleben von Musik wird durch Bewegungsspiele, Tanz und Theaterspiel bereichert und mit der Lebenswelt Ihres Kindes verknüpft. Auf diese Weise stärkt die Musiktherapie die Interaktions- und Kommunikationskompetenzen Ihres Kindes und ermöglicht umfangreiche und differenzierte Hör- und Wahrnehmungserfahrungen.

Im Gesamtkontext der CI – Rehabilitation nutzen wir die Musiktherapie als ganzheitliche und integrierte Förderung der Hör- und Sprachentwicklung Ihres Kindes. Darüber hinaus erhält Ihr Kind durch unser musiktherapeutisches Angebot die Chance, einen natürlichen, unbefangenen Zugang zur Musik zu entwickeln und sie sich als Lebensbegleiterin zu erschließen.

Jugendliche und Erwachsene

Eine CI- Implantation kann ein Impuls für die Wieder- oder Neuentdeckung musikbezogener Interessen sein. In der Musiktherapie möchten wir Sie dazu ermutigen! Vor dem Hintergrund Ihrer Biographie loten wir im persönlichen Gespräch Ihre aktuellen Interessen und Anliegen aus und entwickeln gemeinsam ein individuelles Therapieprofil.

Das Hören von Musik steht für die meisten CI – Träger oftmals im Vordergrund. Deshalb bildet die Vermittlung von Wissen und Strategien zu Musikwahrnehmung, -analyse und -verstehen den Schwerpunkt in der musiktherapeutischen Begleitung. Hinzu kommen Musikpraxis mit Stimme und Musikinstrumenten oder auch Entspannungsverfahren mit Musik.

In der Musiktherapie erleben Sie Musik aus der Nähe und erweitern das Spektrum Ihrer Hörerfahrungen und -kompetenzen, sowie Ihrer allgemeinen Interaktions- und Kommunikationsstrategien mit dem CI. Wir freuen uns, wenn Sie an alte Musik-Leidenschaften anknüpfen, heimliche Wünsche und Träume ausleben und wieder mehr Freude an der Musik haben.

Das musiktherapeutische Angebot

Das musiktherapeutische Angebot findet in der Regel im Einzelsetting statt. Eltern, Geschwister und andere Angehörige sind jederzeit willkommen, können zuschauen und mitspielen oder erhalten Unterstützung und Beratung. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Weitere Seiten

Rehabilitation

Erfahrungsbericht

2018-04-21T08:32:55+01:00

Termine

CI-CAFE

Die nächsten Termine:

Aufgrund der aktuellen Lage kann derzeit das CI-Café leider nicht stattfinden. Wir halten Sie auf unserer Website auf dem Laufenden!

Kontakt
E-Mail schreiben

Mono! Leben mit einem Ohr

Die nächsten Termine:

Aufgrund der aktuellen Lage kann derzeit das Angebot für die Mono Gruppe leider nicht stattfinden. Wir halten Sie auf unserer Website auf dem Laufenden!
Kontakt
E-Mail schreiben

KOMMUNIKATIONSTRAINING für Berufstätige

Die nächsten Termine:

Aufgrund der aktuellen Lage kann derzeit das Kommunikationstraining leider nicht stattfinden. Wir halten Sie auf unserer Website auf dem Laufenden!

Immer von 16:00 bis 18:00 Uhr.

Kontakt
E-Mail schreiben

KOMMUNIKATIONSTRAINING für Senioren

Die nächsten Termine :

Aufgrund der aktuellen Lage kann derzeit das Kommunikationstraining leider nicht stattfinden. Wir halten Sie auf unserer Website auf dem Laufenden!

Immer von 12:00 bis 14:00 Uhr.

Kontakt
E-Mail schreiben

Your Content Goes Here

2020-08-19T08:26:40+01:00

Hörgeräte versus Innenohrprothese

Audiometrische Indikation
für eine Cochlea Implantation
bei prälingual hörgeschädigten Kindern
Mündliche Kommunikation, Bd. 8
Silvia Zichner
2012, 206 Seiten
ISBN 978-3-8325-3190-4
Preis: 37.00 €

Die vorliegende Studie bietet eine neue Sicht auf Zugangsvoraussetzungen und Bedingungen für die Versorgung von Kindern mit Cochlea Implantaten.

Der Spracherwerb hörgeschädigter Kinder verläuft trotz früher medizinischer, technischer und therapeutischer Versorgungsmöglichkeiten häufig nicht störungsfrei. Dabei kommen dem Ausmaß der Hörschädigung, dem Alter bei Diagnosestellung sowie dem Zeitpunkt und der Art der Versorgung – Hörgeräte oder Cochlea Implantat – eine entscheidende Bedeutung zu.

Anhand einer umfangreichen, prospektiven Studie wird untersucht, unter welchen Bedingungen eine normale Sprachentwicklung für hörgeschädigte Kinder mit mittelgradiger Innenohrschwerhörigkeit bis hin zu praktischer Taubheit möglich ist.

Es wird eine Brücke geschlagen zwischen der linguistisch-therapeutischen und der audiologischen Sicht auf die Hör- und Sprachentwicklung hörgeschädigter Kinder.

Bestellung über den Buchhandel oder direkt beim Verlag, entweder online oder per Fax
Logos Verlag Berlin GmbH · Comeniushof – Gubener Str. 47 · 10243 Berlin

Telefon: +49 (30) 42 85 10 90 · Fax: +49 (30) 42 85 10 92 · Internet: www.logos-verlag.de

2017-02-17T15:31:15+01:00

Die Erziehung mit tauben Kleinkindern

Mein Name ist Jonathan (ich bin bald drei!), und ich sitzte vergnügt in der Badewanne. Mama sitzt daneben, und sie erzählt mir von Enten und Quack Quack. Daß ich sie nicht hören kann, das weiß sie sehr wohl, schließlich habe ich ja meine Hörgeräte zum Baden abgelegt. Daß ich sie aber trotzdem verstehe, das zeige ich Ihr mit meinem breiten Lachen und meinen Wutanfällen, wenn es heißt Raus jetzt, Zeit zum Schlafen. Ein entschlossener Griff, und Mama zieht mich zappelnd aus der Wanne. Und plötzlich macht ja das Abtrocknen und Pyjama Anziehen genausoviel Spaß wie das Baden zuvor. Hoppla, so kann es kommen. Mama weiß eben, was gut ist für mich. Daß sie das weiß, scheint sie allerdings erst zu begreifen, seit sie diese Abende “Für Uns” besucht, aber das laß ich lieber Mama erzählen, denn ich war ja nicht dabei. Ich weiß nur, daß wir uns jeden Tag ein bißchen besser verstehen, und das ist toll!

Also, Jonathan übertreibt ein wenig, ich bin natürlich nicht über Nacht die perfekte Mutter. Aber seit den Abenden mit anderen Eltern von hörgeschädigten Kindern, geleitet von Klaus Berger fühle ich mich im Umgang mit meinem Sohn Jonathan viel sicherer und habe an Klarheit gewonnen. Wir haben festgestellt, daß unsere Kinder zwar durch Ihre Behinderung anders sind als andere Kinder, deren Erziehung jedoch sich nicht großartig abheben muß vor der Erziehung von hörenden Kindern. Denn auch hörende Kinder wollen oft nicht hören, und schwerhörende können sehr wohl verstehen. Sie benutzen dazu andere Antennen, wie wir gemeinsam festgestellt haben, und da sollten wir unsere kleinen Kämpfer doch nicht unterschätzen.

Thema der Abende war der Zusammenhang zwischen Erziehung und Sprachentwicklung, teilgenommen haben 15 Personen, Eltern von 9 Kindern. Acht dieser Kinder sind bereits mit CI versorgt, und Jonathan bekommt seine OP am 6. Juni. Sylvia Schicktanz aus dem CIC hat ebenfalls begleitend teilgenommen, und zusammen lauschten wir, was Klaus Berger, selbst Papa, und erfahren mit hörgeschädigten Kindern seit über 20 Jahren, aus seinem Nähkästchen zu plaudern hatte.

Klaus jedoch kehrte dies um und ließ uns anhand von konkreten Beispielen erzählen, während er durch genaues zuhören die Einzelfallbeschreibungen und deren Dynamik zielgenau erfaßte. Klaus präsentierte keine Lösungen auf dem Silbertablett, sondern half uns als Eltern durch genaues hinschauen das Kind und uns selbst besser zu verstehen. Er benutzt dazu gerne kleine Hilfsmittel, wie kleine Bälle und Schnüre, und veranschaulichte damit die Familiensituationen auf dem gemütlichen Teppichboden. Oftmals erreichte er auch durch einfache Fragen, die er den Eltern stellte, daß mögliche Lösungsansätze erkennbar wurden. Es wurde sehr viel gelacht, doch auch der nötige Ernst in bewegenden Momenten war von Klaus, wie auch von der Gruppe zu spüren.

Es wurden unter anderem Themen wie Aggression, Erziehung in den Kindertagesstätten, Grenzsetzung, Schlafstörungen, selbständiges Spielen und Geschwisterkinder besprochen. Viele Eltern erkannten sich und ihre Situation in der Beschreibung von anderen Eltern wieder, was schon ein großer Trost war.
Klaus verdeutlichte mit seinen kleinen Anekdoten und Ballmustern, wie gewichtig unsere Klarheit sich auf unsere Kinder auswirkt: Kinder sind glücklich, wenn die Eltern klar sind. Und so mußten wir erkennen, daß ein (vorübergehend für das Kind enttäuschendes) klares nein unsere Kleinkinder glücklicher machen kann als die Freiheit, im Chaos der eigenen Entscheidungen zu leben. Wir Eltern müssen die Lösungen suchen. Wir müssen es unseren Kindern durch unser Verhalten ermöglichen, sich auf uns zu beziehen. (Zitat Klaus). Durch unseren Austausch wurde auch klar wie unterschiedlich unsere Kinder sind, und daß es keine Maßnahmen gibt, die auf alle zutreffen.

Diese persönlichen Unterschiede wurden nochmals sehr deutlich, als am 4. Treffen Mara (18, CI Trägerin), Anna (15, CI Trägerin) und deren Mütter, wie auch Lisa (19, Hörgeräte, möchte gerne CI) unserem Treffen beiwohnten. Sie berichteten von Ihren Erfahrungen aus einer Zeit, in der die frühe CI Versorgung noch nicht so selbstverständlich war wie heute. Wir hatten die Gelegenheit, die sehr selbstbewußten, äußerst kommunikativen und humorvollen Mädchen über Ihre Ängste, Gefühle und Erfahrungen im täglichen Umgang zu befragen. Auch die Mütter waren hilfreich im Erfahrungsaustausch. Die Frage ob Regel-oder Schwerhörigenschule trat sehr deutlich in den Vordergrund, sowie die Schwierigkeiten, die in der schulischen Laufbahn auf uns zukommen könnten. Wenn man diese jungen Frauen jedoch sah, konnte man sehen, daß viele Wege nach Rom führen, denn jede hatte eine andere Geschichte, und trotzdem haben es alle drei geschafft, so viel Persönlichkeit rüberzubringen, wie es so manch ein Hörender nicht schafft. Mir wurde klar, daß in dem Schicksal der Schwerhörigen und Tauben, sowie deren Eltern eine große Kraft liegt, für die wir sehr dankbar sein können.

Jedes Elternpaar, jeder Elternteil hat wohl aus diesen Abenden entsprechend ihrer/seiner Situation etwas anderes mitgenommen. Mich persönlich beindruckte, wie wirkungsvoll ein sich Herausbewegen aus der Opferrolle und ein Hineinbewegen in die Verantwortung sein kann. Wie Klaus so schön sagte: ”Wenn einer seinen Standpunkt ändert, müssen die anderen reagieren.“

Im Elternkreis “Für Uns”, der nach außen hin vielleicht wie eine gemütliche Kaffeerunde aussah, wurden nicht nur Hinweise gegeben und Erfahrungen ausgetauscht. Wir haben Schmerz gesehen, Trauer, Enttäuschung und Wut.
Und dann kamen auch Stolz, Erfolgserlebnisse, Lachen und das Erleben von Dazugehörigkeit.
Da wir ja alle noch oft in Erziehungsfallen tapsen, und das trotz dem reichhaltigen Nähkästchen von Klaus Berger, und auch mein Hunger nach Austausch nicht so schnell gestillt ist, finde ich 4 Abende viel zu kurz. Deshalb bin ich auch sehr froh, daß die Treffen mit einem fünften Abend ergänzt werden.

Autorin: Maria Ronen
2018-04-20T07:20:14+01:00
Nach oben