Voraussetzungen

Das Hören mit einem CI gelingt nur, wenn die zentrale Hörbahn intakt ist. Mit der zentralen Hörbahn sind alle Nervenstrukturen vom Innenohr bis zum Gehirn gemeint. Und es ist äußerst selten, dass diese nicht mehr weiter leiten. Sie erinnern sich: Was bei den allermeisten schwerhörigen bzw. praktisch tauben Menschen nicht mehr regelrecht funktioniert, ist die Umwandlung von Bewegung (Schall) in elektrische Impulse im Innenohr.

Wenn also diese Voraussetzung erfüllt ist, empfehlen wir eine einseitige oder bilaterale CI-Versorgung für Kinder ab einem Alter von 6 Monaten, die beidseitig an Innenohrschwerhörigkeit leiden und denen eine beidseitige Hörgeräteversorgung entweder keinen oder nur einen geringen Nutzen bringt. 

Die CI-Versorgung empfehlen wir auch für erwachsene Patienten, die nach dem Spracherwerb innenohrschwerhörig wurden und selbst mit einer optimalen Hörgeräteversorgung nur einen begrenzten Hörgewinn erzielen.

Weitere Seiten